Confidence Rig

Laufblei-Montagen werden im Zeitalter der modernen Karpfenfischerei leider nur noch sehr selten verwendet. Karpfenangler verweilen heutzutage viele Stunden oder Tage am Wasser und verlassen sich lieber auf den Selbsthakeffekt ihrer Festbleimontagen.
Dadurch müssen sie nicht immer ihre Ruten im Auge behalten und selbständig reagieren.

Beim Confidence Rig soll dem Fisch beim Biss möglichst wenig Widerstand entgegengesetzt werden. Das Blei kann sich frei auf der Hauptschnur bewegen. Der Angler muss den Zeitpunkt des Anhiebes selbst bestimmen.

Es gibt dabei noch zwei Varianten:
Bei der ersten wird kein Stopper verwendet. Der Angler muss beim Biss selbst anschlagen.
Bei der zweiten wird in einem bestimmten Abstand hinter dem Blei ein Stopper auf die Hauptschnur gesetzt. Der Fisch kann sich nach einer gewissen Strecke (ca. 20 cm, je nach Belieben) selbst haken.

Das Rig wird sicher noch seine Fans haben. Ich persönlich fische jedoch nicht mehr damit. Die Bissausbeute ist unumstritten geringer als bei der Festbleimontage. Außerdem fordert das Rig die stetige Aufmerksamkeit des Anglers.

Ähnliche Themen

  • Helikopter Rig16. September 2009 Helikopter Rig (0)
    Das Helicopter Rig ist wie das Safety-Clip-Rig eine Festbleimontage und eignet sich besonders für weite […]
  • Mit der Abrissmontage vor dem Schilf26. August 2010 Mit der Abrissmontage vor dem Schilf (0)
    Das Gewässer, das ich momentan des öfteren auf Karpfen befische, wird ringsum von einem starken Schilfgürtel […]
  • Safety Clip Rig16. September 2009 Safety Clip Rig (0)
    Bei dieser Festbleimontage wird das Blei (man sollte wegen des Selbsthakeffektes mindestens 80 g Bleie […]
  • Fox Guide To Carp Rigs18. März 2010 Fox Guide To Carp Rigs (0)
    Zum Binden von Rigs und zum allgemeinen Rigverständnis zum Karpfenangeln hat die Firma Fox hilfreiche […]